Hilfe bei psychosomatischen Beschwerden

In der Psychosomatik schaut man darauf, dass seelische Probleme, körperliche Symptome verursachen können. Dabei sind zwei Situationen zu unterscheiden: Zum einen findet die Medizin keine Ursache der körperlichen Beschwerden. In diesem Fall wird von einer  psychosomatischen Erkrankung gesprochen.

 

Zum anderen wird davon ausgegangen, dass Stress und nicht gelöste Konflikte, Traumatisierungen und Ängste mit dazu beitragen können, dass körperliche Erkrankungen entstehen.

Psychosomatische Beschwerden können sein:

  • Tinnitus
  • Migräne
  • Reizdarm, Verstopfung, Durchfall
  • Reizblase
  • Magengeschwür
  • Herzrasen, unangenehmes Herzklopfen, Herzstolpern
  • Atemnot
  • Es können Schmerzen in den unterschiedlichen Organen und Körperpartien auftreten.
  • Restless Leg
  • Juckreiz
  • Schwindel u.v.m.
Hilfe bei Psychosomatischen Beschwerden
Hilfe bei Psychosomatischen Beschwerden

Therapie von psychosomatischen Beschwerden

In der Therapie wird der Zusammenhang zwischen seelischer Anspannung und körperlichem Symptom aufgearbeitet. Es werden Wege entwickelt, das eigentliche Thema zu verstehen und Möglichkeiten der Entlastung zu finden.

 

Hier erfahren Sie mehr über Gestalttherapie und Traumatherapie.