Hilfe bei Hochsensibilität

Hochsensibilität ist keine Krankheit.

Was ist Hochsensibilität?

10 - 15 % aller Menschen gelten als hochsensibel. Erst 1997 wurde über Hochsensibilität von der Psychologin Elaine N. Aron geforscht. Es wird davon ausgegangen, dass hochsensible Personen Sinneseindrücke intensiver wahrnehmen  als Normalsensible. Die Sinnesorgane sind nicht stärker ausgeprägt, vielmehr ist die  Verarbeitung der Reize im Gehirn  feiner.

Ich spreche in diesem Zusammenhang gerne davon, dass Hochsensible ein feineres Energiesystem haben.

Anzeichen einer Hochsensibilität

Nicht alle der folgenden Anzeichen müssen gegeben sein, damit vermutet werden kann, dass eine Hochsensibilität vorliegt.

  • Reize wie laute Musik, Gedränge im Raum, grelles Licht, starke Gerüche oder plötzliche Berühungen lösen ein Gefühl der Überforderung und Schutzlosigkeit aus.
  • Hochsensible Menschen können sich gut in andere einfühlen. Sie verstehen einen Menschen so, wie er sich selbst sieht. Darum können sie sich auch oft schlecht abgrenzen und sind leicht beeinflussbar.
  • Sie haben oft einen starken Hang zur Selbstkritik und können Konflikte schwer aushalten.
  • Sie haben in der Regel eine starke Vorstellungskraft. Schauspiel, Kunst und Musik werden auf eine intensive Weise wahrgenommen. 
  • Spannungsgeladene Musik, Action-Thriller, Gewalttaten in den Nachrichten sind für sie schwer auszuhalten.

 

Die Fähigkeit sich abzugrenzen ist nicht so stark ausgeprägt, so dass es leicht zu Gefühlen der Überforderung und der Erschöpfung kommen kann.

 

Auch wenn Hochsensibilität in Bezug auf die Sinne unterschiedlich ausgeprägt sein kann, gibt es dennoch einige Anzeichen dafür, dass ein Mensch hochsensibel ist.

Hilfe bei Hochsensibilität
  • Eine hohe Schmerzempfindlichkeit ist ein weiteres Symptom eines hochsensiblen Menschen.
  • Hochsensible brauchen mehr Ruhe und regelmäßige Rückzugszeiten. Sie ziehen oft stille Beschäftigungen vor.
  • Kaffee, Tee und Medikamente wirken manchmal intensiver oder werden schlecht vertragen.
  • Hochsensible Menschen haben oft einen hohen Anspruch an sich selbst.
  • Sie treten häufig für Gerechtigkeit ein. Das bedeutet auch, dass Ungerechtigkeit in der Welt zu einem großen Leidensdruck führen kann. 
  • Ihre Erdung ist in der Regel nicht stark ausgeprägt. Auch aus diesem Grund sind Hochsensible für Stress anfälliger.

Hier erfahren Sie mehr, wie ich Sie mit Energiearbeit und Spirituellem Coaching,  Methoden aus der Energetischen Psychologie und Gestalttherapie unterstützen kann, um sich wohler und sicherer in Ihrer Umwelt zu fühlen und Ihre einzigartigen Fähigkeiten zu entwickeln und bewusst einzusetzen.