Gestalttherapie - in Essen

Wahrnehmen - Annehmen - Loslassen - Wachsen

Veränderungen finden von allein statt. Wenn wir tiefer in das eindringen, was wir sind, wenn wir akzeptieren, was da ist, kommen die Veränderungen von allein. Das ist das Paradoxon der Veränderung." (Gründer der Gestalttherapie: Fritz Perls, Tonband-Transkript VI)

Was ist Gestalttherapie?

Gestalttherapie ist eine moderne Form der Psychotherapie, bei der nicht die Vergangenheit, sondern das Hier und Jetzt im Vordergrund steht.

 

Gestalttherapie unterstützt Sie dabei, eine klare Wahrnehmung zu entwickeln. Welche Wünsche, Sehnsüchte, Ängste, Fähigkeiten, Blockierungen, Stärken usw. bestimmen Ihr Leben. Erforscht wird u.a.: Was kann ich tun oder lassen, um im Leben glücklicher, zufriedener, gelassener oder erfolgreicher zu sein?

 

Das gestalttherapeutische Menschenbild beschäftigt sich nicht mit Diagnosen, sondern mit dem einzigartigen Gewordensein eines Menschen. Die Gestalttherapie geht davon aus, dass jeder Mensch ein einzigartiges Potenzial in sich hat.

 

Sie bietet durch ihre Vielzahl an experimentellen Methoden Wege an, einen ganz eigenen Weg in ein erfülltes Leben zu entwickeln.

Für folgende Situationen ist Gestalttherapie besonders geeignet:

  • Sie konnten belastende Lebensereignisse noch nicht verarbeiten und möchten mehr Lebensenergie und positive Stimmungen erleben oder
Hilfe durch Gestalttherapie - Sabine Fels
  • Sie leiden unter Ängsten  und wünschen sich mehr Selbstbewusstsein in Alltagssituationen oder

  • Sie wissen nicht, warum Sie unter einem Energiemangel leider oder sich depressiv fühlen. Sie möchten neue Perspektiven für ihr Leben einschlagen und wissen nicht wie oder
  • Sie sind bereit Ihre Konflikte und Probleme anzugehen, um selbstbestimmt Erfüllung und Sinn im Leben zu finden oder
  • Sie haben sich in eine Situation gebracht, so dass Sie nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht.
  • Sie wünschen sich, dass Ihre Krise eine Chance ist, um Ihr Leben neu aufzuräumen und Ihre Lebenskraft positiv auszurichten.


Wie funktioniert Gestalttherapie?

In einem gestalttherapeutischen Prozess, begleite ich sie einfühlsam, Ihre Blockaden, einschränkenden Glaubenssätze usw. aufzuspüren.

 

Durch die Konzentration auf das Hier und Jetzt zeigen sich Geschichten ("Gestalten"), die in der Vergangenheit nicht abgeschlossen werden konnten.

 

Sie nehmen das wahr, was sonst im Alltag unbewusst in Ihnen geschieht und ein Symptom verursacht. Durch die innere Kommunikation mit unterschiedlichen Anteilen wie z.B. Herz und Bauch, können sich neue Räume öffnen, die es Ihnen ermöglichen, Ihre Einstellungen zu verändern und Ihre Verhaltenweisen zu erweitern.

Unterschiedliche Persönlichkeitsanteile

Gestalttherapie geht davon aus, dass wir viele Persönlichkeitsaspekte haben, beispielsweise

  • der/die Abenteurerin,
  • das innere Kind
  • der/die Pragmatische,
  • der/die Schüchterne,
  • der/die Träumer_in,
  • der/die Wütende,
  • der/die Rationale,
  • der/die Harmoniesüchtige usw.

Je mehr die unterschiedlichen Anteile in uns miteinander harmonisieren, umso leichter fällt uns das Leben.

In der Gestalttherapie steht nie die Methode im Vordergrund, sondern immer der Kontakt, den Sie zu sich selbst haben, mit allen Ihren oft widersprüchlichen Seiten.

 

Darüber hinaus wird die Beziehung zwischen mir als Therapeutin und Ihnen betrachtet. So wie Sie sich mir gegenüber zeigen, verhalten Sie sich möglicherweise auch gegenüber anderen Menschen. In diesem vertrauensvollen therapeutischen Setting, kann diese Dynamik in aller Freundlichkeit betrachtet werden ,so dass persönliche Themen darüber klar werden können.

Wie funktioniert Gestalttherapie

Einer dieser Anteil in jedem von uns, ist das innere Kind. Da die Arbeit mit dem inneren Kind oft nachgefragt wird, stelle ich sie hier gesondert vor.

 

Klicke hier auf diesen Link, um zur "Innere-Kind-Arbeit" Seite zu kommen.





Gestalt-Lehrtherapie

Zeige, wie du bist

Das Angebot der Lehrtherapie oder Lehranalyse richtet sich an Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die sich in einer gestalttherapeutischen oder gestalt­pädago­gi­schen Fortbildung befinden. In der Lehrtherapie steht der persönliche Entwicklungsprozess im Vordergrund. Aktuell auftauchende Themen aus der Ausbildungsgruppe können thematisiert und bearbeitet werden.

Gestalt-Lehrtherapie

 

Anhand des eigenen therapeutischen Verlaufs werden Arbeitsweisen, die Bedeutung der therapeutischen Beziehung und Methoden der Gestalttherapie erläutert und reflektiert.

Auf Wunsch kann die Lehrtherapie auch in Supervision übergehen, um die Arbeit mit eigenen Klientinnen und Klienten zu unterstützen.