Kraftquellen

Fünf schöne Minuten

Manchmal tut es einfach gut mal für fünf Minuten abzuschalten. Mit dieser Übung lade ich dich ein, dich zu entspannen. Sitz aufrecht und doch gelöst. Gib dein Gewicht bewusst an den Boden ab.  Lass dazu deine Füße in die Erde spüren. Nimm mit deinem Gesäß die Unterlage wahr und spüre durch die Fläche bis tief in Erde.

 

Schau auf das Bild oder schließe die Augen. Stell dir vor, wie du goldenes Sonnenlicht einatmest. Du sammelst es in deinem oberen Bauch. Das Licht schenkt dir Wärme und Kraft. Lass es mit jedem Ausatem hier mehr leuchten. Und nimm mit jedem Einatem mehr Sonnenlicht in diesem Raum auf.

 

Setz die Übung auf diese Weise fünf Minute fort. Lenke anschließend deine Aufmerksamtkeit zu deinen Alltagstätigkeiten und handel aus deiner goldenen Mitte heraus.

1 Kommentare

Wie du dein inneres Kind liebst

Es gibt in uns allen ein inneres Kind. Dieses Kind ist ein lebendiger Teil unserer Vergangenheit. Je mehr es uns gelingt, die traurige oder verängstigte Seite des Kindes zu trösten und seine lebhafte und neugierige Seite zu wecken, umso mehr Lebensfreude wird es uns schenken.

 

Zieh dich an einen sicheren Ort zurück, an dem du dich entspannen kannst. Mache es dir hier bequem, sodass du dich wohlfühlst. Schließe sanft die Augen und konzentriere dich eine Weile auf die Wellen deines Atems.

 

Denke an dein inneres Kind. In welchem Alter zeigt es sich? Wie sieht es aus? Was für eine Stimmung strahlt es aus? Was sagt das Kind?

 

Bleibe in der Rolle eines zugewandten Erwachsenen, ganz gleich wie das Kind sich fühlt. Öffne dein Herz und sende deinem inneren Mädchen/Jungen deine Liebe, wie ein warmes Licht. Umhülle das Kind mit deiner Liebe. ...

 

Braucht das Kind weitere Zuwendung, dann halte es in deinen Armen. ...

 

Bleibe so lange in dieser Umarmung, bis sich das Kind vollkommen entspannt hat. Will das Kind frei sein und spielen, dann lass dies zu und begleite es eine Weile mit deiner liebevollen Aufmerksamkeit.

 

Verabschiede dich nach einer Weile von dem Kind, in dem Wissen, dass du es bald wieder besuchen wirst.

 

(aus: 100 Spirituelle Kicks, Wie Liebe, Frieden und Harmonie dein Leben verändern, Veröffentlichung 2019)

 

 

 

Für das nicht verletzte Kind ist das Staunen natürlich.

 

Das Leben ist ein Mysterium, das gelebt werden will.

 

Die Heimkehr ist die Wiederherstellung des Natürlichen.

 

Eine solche Wiederherstellung ist nicht grandios oder dramatisch,

 

sondern zeigt einfach nur, wie das Leben sein sollte

 

 

 

(John Bradshaw) 

 

 

0 Kommentare

Affirmation für den Neuanfang

Ich liebe Affirmationen. Sie geben mir immer wieder einen positiven emotionalen Kick und helfen mir dabei meine Ziele zu verwirklichen. Gerade schreibe ich an einem neuen Buch:

 

"Mehr als 777 AFFIRMATIONEN für nachhaltige Erfolge, liebevolle Beziehungen, gute Gesundheit, wachsenden Wohlstand und spirituelles Wachstum".

 

In diesem Buch habe ich meine besten GLÜCKSSTERNE zusammengetragen. Unter Glückssternen verstehe ich eine kleine Reihe von positiven Bekräftigungen, die sich gegenseitig ergänzen. Ein Beispiel siehst du auf dem Bild.

 

Nimm dir einen Augenblick Zeit für dich, um dir selbst etwas Gutes zu tun. Sprich die Affirmation einige Male laut in den Raum. Sie wirkt auch, wenn du sie gedanklich sprichst.

 

Tauche mit deiner Aufmerksamkeit in jede Affirmation mit allen deinen Sinnen ein, wie in ein Bild. Nutze dein gesamtes Vorstellungsvermögen. Sieh dich, höre dich und fühle dich in der Situation, die die Affirmationen beschreiben.

 

Wie erlebst du dich jetzt?

 

Möchtest du jeden Morgen einen solchen GLÜCKSSTERN zugesandt haben,dann klicke hier:

 

Sie führt dich zum meinem Verlag Lichtdiamant, wo du dich eintragen kannst. Selbstverständlich kannst du dich auch jederzeit wieder abmelden.

 

 

 

0 Kommentare

Wie du dich im Alltag erdest

Sich zu erden ist eine Alltagsübung, die du überall durchführen kannst. Ganz gleich, wo du jetzt gerade bist, mache dir den Kontakt zum Boden bewusst.

Spüre deine Füße in den Schuhen und entspanne sie. Lass deine Fußsohlen durch die Füße bis tief in die Erde spüren. Sitzt du, dann mache dir die Kontakt zu deiner Unterlage bewusst und gibt dein Körpergewicht ganz bewusst an die Sitzfläche ab. Lass dein Gesäß nach unten spüren, noch durch die Sitzfläche hindurch und durch einen evtl. Luftraum bis tief in den Boden.

Stell dir Wurzeln vor, die aus dem Füßen und aus dem unteren Bauchraum nach unten wachsen und sich tiefer in die Erde graben. Lass die Wurzeln sich immer weiter in alle Richtungen verzweigen und noch tiefer nach unten wachsen.

Stell dir dann vor, wie die Wurzelmünder sich neugierig öffnen und die Energie der Erde aufnehmen. Visualisiere die Energie der Erde wie eine schöne Farbe, die jetzt von unten nach oben deinen ganzen Körper durchströmt. Lass die Energie der Erde noch über dein Schädeldach nach oben strömen. Fühle dich stark und wach.

 

 

Tipp: Um bei deinen Alltagstätigkeiten geerdet zu bleiben, übe es, mit einem Teil der Aufmerksamkeit in der Erde zu sein. Falls dir das nicht so gut gelingt, dann bleibe mit einem Teil der Aufmerksamkeit beim Wahrnehmen des unmittelbaren Bodenkontakts.


0 Kommentare